Letzte Meldungen

Impressum


Eucharistie

 

Gemeinsam auf dem Weg - Kommunionvorbereitung

Ausgehend von sich verändernden Bedingungen geht unsere Kirchengemeinde neue Wege in der Eucharistievorbereitung, die die bisherige Praxis der Vorbereitung auf die Erstkommunion ablöst. Geprägt sind diese neuen Wege von einer größeren Flexibilität für die Familien und einer stärkeren Integration in das Gemeindeleben der Kirchengemeinde. Die Kommunionvorbereitung ist z. B. nicht mehr gebunden an das 3. Schuljahr oder an eine bestimmte Zeit des (Kirchen-)Jahres. Dafür steht die ganze Familie im Fokus der Eucharistievorbereitung.

 

Gemeinsam … mit der Familie

Die heutige Gesellschaft kennt nicht mehr nur die klassische Familienform, sondern ist vielfältig in der Form der Lebenspartnerschaft, in der Kinder heranwachsen. Neben dieser Veränderung, die häufig ein komplexes ”Familienmanagement” erfordert, kommt hinzu, dass neben dem umfangreichen Freizeitangebot die neuen Medien ein großen Raum im Alltag einnehmen. ”Gemeinschaft erleben” fällt in den Lebenspartnerschaften zunehmend schwerer.

Deshalb ist uns wichtig, dass die Kommunionvorbereitung es den Familien und Lebenspartnerschaften ermöglicht, sich als familiäre Gemeinschaft auf den Weg der Kommunionvorbereitung zu begeben.

Die starre Form der bisher praktizierten Kommunionvorbereitung mit der Ansprache der Drittklässler und der festen Kursform passt oft nicht mehr in den persönlichen Lebensrhythmus heutiger Familien.

So ist es mit der neuen Form der Kommunionvorbereitung möglich und erwünscht, dass der Zeitpunkt für die Kommunionvorbereitung auch (deutlich) später oder früher sein kann. Wichtig ist Ihre Entscheidung als Familie, sich auf den Weg machen zu wollen, sich mit Fragen nach Glauben, Gott und Kirche zu beschäftigen.

 

Gemeinsam… mit anderen Familien in einer Familiengruppe

Ein zentraler Punkt der neuen Form der Eucharistievorbereitung sind die Familiengruppen, die sich zu jeder Zeit des Jahres gemeinsam auf den Weg der Kommunionvorbereitung machen können. Mehrere Familien treffen sich mit ehren- und hauptamtlichen Katecheten und Katechetinnen, um sich auf die Suche danach zu machen, unseren Glauben lebendig zu gestalten und unser Leben im Lichte der Liebe Gottes zu deuten und zu leben.

Bei Bedarf kann auch die Taufvorbereitung in die Eucharistievorbereitung integriert werden, da immer häufiger Kinder, die sich mit ihren Familien auf den Weg der Kommunionvorbereitung begeben wollen, noch nicht getauft sind.

Nächster Starttermin für die Bildung von neuen Familiengruppen ist der 17. Dezember nach der Familienmesse um 11 Uhr in Liebfrauen.

 

Gemeinsam… mit der Gemeinde

Die wichtigste Säule der Vorbereitung auf das Sakrament der Eucharistie sind die Familienmessen, die wir an jedem Sonntag in einer unserer Kirchen feiern: zu unterschiedlichen Terminen in einer unserer Sonntagsgottesdienste und zusätzlich an jedem Sonntag um 11 Uhr in der Liebfrauenkirche.

So können Familien aller Lebenssituationen wöchentlich das Wichtigste unseres Glaubens feiern: Die Begegnung mit Gott im Sakrament der Eucharistie. Nicht umsonst werden Sakramente als Zeichen der Liebe Gottes bezeichnet. Das wird ganz besonders in der Feier der Eucharistie deutlich. Wichtig ist dabei natürlich die Gemeinschaft, die nur in regelmäßiger Begegnung wachsen kann. Deswegen gibt es nach jeder Familienmesse die Möglichkeit der Begegnung und des Gespräches untereinander.

Außerdem laden vielfältige Veranstaltungen und Gruppierungen zum Miteinander in unserer Pfarrgemeinde ein!

 

Und nun zum Praktischen:

Wenn sie als Familie an der Kommunionvorbereitung teilnehmen wollen, besuchen Sie einfach die nächste Familienmesse oder melden sich im Pfarrbüro oder bei Ralf Steiner.

Eine schriftliche Anmeldung ist dazu nicht erforderlich, sie erfolgt erst dann, wenn der Termin der Erstkommunionfeier feststeht.

 

Nächster Starttermin für die Bildung neuer Familiengruppen:

17. Dezember, 11 Uhr Liebfrauenkirche.

Die Termine für die Erstkommunionfeiern werden von den Familiengruppen festgelegt.

 


Desktop-Version dieser Website
St. Clemens und Mauritius auf Facebook
St. Clemens und Mauritius auf Google+
RSS Feed Meldungen
RSS Feed Veranstaltungen
Diese Internetpräsenz nutzt CMS Made Simple